Bedingungssätze

Bedingungssätze, die auch Konditionalsätze genannt werden, drücken Handlungen aus, die nur dann zustande kommen, wenn eine bestimmte Bedingung (oder Kondition) erfüllt ist.

Wir erkennen einen Bedingungssatz meist an der Verwendung des Wortes si, das dem deutschen wenn entspricht.

Wie im Deutschen und Englischen, gibt es in der spanischen Sprache drei Arten von Bedingungssätzen. Diese werden wir nun genauer betrachten.

Reale Bedingungssätze

Gehen wir davon aus, dass eine Bedingung in der Gegenwart erfüllbar ist, bilden wir die Bedingung im Indicativo Presente. Die Folge der Bedingung wird entweder ebenfalls im Indicativo Presente oder im Indicativo Futuro gebildet:

Irreale Bedingungssätze in der Gegenwart

Ist eine Bedingung in der Gegenwart nicht erfüllt oder nur theoretisch zu erfüllen, spricht man von einer irrealen Bedingung in der Gegenwart. In solchen Fällen bilden wir die Bedingung im Subjuntivo Imperfecto und die Folge der Bedingung im Condicional:

Irreale Bedingungssätze in der Vergangenheit

Ist eine Bedingung in der Vergangenheit nicht erfüllt worden, so handelt es sich im eine irreale Bedingung in der Vergangenheit. In solchen Fällen bilden wir die Bedingung im Subjuntivo Pluscuamperfecto und die Folge der Bedingung im Condicional Perfecto: